Eintracht-Frauen machen als Tabellenletzter ihr Meisterstück

Die Paarung versprach wenig Brisanz: Tabellenführer gegen Schlusslicht, Tormaschinen gegen die anfälligste Abwehr der Liga. Dass am Ende einer solchen Konstelation ein 0:0 zu Buche steht, hätten vermutlich nicht einmal die wagemutigsten Wettanbieter geglaubt. Doch wie durch ein Wunder erkämpften sich elf tapfere Eintrachtlerinnen einen Punkt in Schorndorf und konnten dadurch die rote Laterne wieder an Öffingen abgeben. Während Schorndorf munter ein- und auswechselte bei der Hitze, mussten die elf angereisten Kickerinnen von der Waldau auf die Zähne beißen. Selbst, als sie über weite Strecken zu Zehnt auf dem Platz standen (Verletzung, Kreislauf…), hielten sie dem unglaublichen Druck aus Schorndorf stand. Die beiden Topstürmerinnen der Gastgeber hatten bereits 39 Tore auf dem Konto, das ganze Team mehr als 70(!) in dieser Saison – es sollte an dem Tag kein weiteres dazukommen, obwohl Schorndorf in Bestbesetzung antrat. Und zuhause spielte. Mit massivem Körpereinsatz, einem unbändigen Willen, vielen erhobenen Häuptern, einem Teamgeist wie lange nicht, einer guten Portion Cleverness und der Routine einer herausragenden Nicki im Abwehrzentrum schafften die Gäste die Sensation und freuen sich auf Mühlhausen am Sonntag.

Posted in Frauen News by Chrissi.

Termine im Überblick

10. Mai 2018: Große Vatertagshocketse mit Rahmenprogramm
Ort: Vereinsgelände, ab 10h bis Open End

++++ 08. Juni 2018: Mitgliederversammlung +++
Ort: Vereinsheim, 19 Uhr

16./17. Juni 2018: Großes Jugendturnier
Ort: Vereinsgelände, ganztägig

23./24. Juni 2018: Kager-Braun-Gedächtnisturnier (Fußball Frauen- und AH-Turnier) mit Hocketse
Ort: Vereinsgelände, ganztägig

Posted in News Verein by Chrissi.

Eintracht-Frauen befreien sich vom Abstiegsplatz

Und dann wars vollbracht: Nach kräftezehrenden 90 Minuten im Flutlichtspiel auf der Waldau kannte der Jubel keine Grenzen: Die elf tapferen Kriegerlein kämpften den Favoriten aus Birkmannsweiler/Steinach (5.) im Nachholspiel der Bezirksliga mit 2:1 nieder. Nachdem die Grün-Schwarzen das Hinspiel noch deutlich mit 1:4 verloren hatten, präsentierte sich die Göktas-Elf nun als charakterstarke Einheit, die um jeden Ball kämpfte und zu jeder Minute an sich glaubte. „Jede läuft für die andere, all bauen sich gegenseitig auf, dieser positive Geist im Team versetzt Berge“, freut sich Trainer Musti Göktas. Seinen Mädels gelang folgerichtig in der 30. Minute ein herrlicher Kopfballtreffer, Ayse servierte Julia eine scharfe Ecke, 1:0! Die Gäste machten nun verstärkt Druck und glichen ungünstigerweise kurz vor dem Halbzeittee aus (43. Minute). Nach der Pause war die Partie ausgeglichen, beide begannen einen offenen Schlagabtausch. Dank des immensen Pressings im vorderen Drittel gelang es der Eintracht phasenweise, den Gegner hinten reinzudrücken. In der 56. Minute wurde die Ackerei belohnt. „Torhüterin“ Chrissi lief die Abwehrspielerin an, stibitzte ihr den Ball und schlenzte den Ball ins lange Eck. Mehr als 30 Minuten lang rannte sich das Team anschließend die Lunge aus dem Leib und dem ersehnten Schlusspfiff entgegen. Unsere erkältete Theresa übernahm kurzfristig die Torhüterrolle an dem Tag und rettete mit Paraden in Volleyballmanier die drei Punkte. Mit diesem Dreier verlässt die Eintracht das Tabellenende und damit den Abstiegsplatz, Chapeau!

Posted in Frauen News by Chrissi.

Halbzeitführung zu Zehnt in Oppenweiler

Es gibt Niederlagen, die fühlen sich wie Siege an: Mit einer beeindruckenden Willensleistung rangen die letzten zehn verbliebenen Eintracht-Kickerinnen in der Fremde in Oppenweiler die dortige SGM mit Sulzbach mit 1:0 zur Halbzeit nieder. Diese ersten 45 Minuten zeigten ein weiteres Mal, dass Fußball zu einem großen Teil eine Sache von Teamgeist, Mentalität und Willenskraft ist. Die Eintracht war in Unterzahl angereist und mit dem Ziel angetreten, dass dieses Ungleichgewicht auf dem Feld nicht sichtbar wird. In beeindruckender Manier erzielte der Tabellenletzte dann bereits in der 2. Minute durch Julias Volleyschuss den Führungstreffer. In einer Hitzeschlacht hielten die Mädels diese Führung auf dem großen Rasenplatz bis zur Pause durch (!). Nach dem Wiederanpfiff folgte die kalte Dusche, der Ausgleich war fällig. Wenig später der erste Rückstand. Mit einer Bravourleistung köpften per Kopfball-Stafette Ayse und Julia zum 2:2 Ausgleich ein. Es waren zu diesem Zeitpunkt 60 Minuten gespielt. Zu Zehnt war man läuferisch ans Limit gekommen. Logischerweise fielen noch weitere gegnerische Treffer in Unterzahl, das Ergebnis mit 6:2 spiegelt indes nicht diesen grandiosen Fight wider, den die Mädels erhobenen Hauptes unter dem respektvollen Beifall des Gegners beendeten.

Posted in Frauen News by Chrissi.

Respektabler Pokalfight

Die Eintracht-Frauen haben in einer starken Partie dem höherklassigen Gegner SGM Heumaden/Sillenbuch I Paroli geboten und ein mehr als respektables 1:3 erkämpft. Die Elf von Musti Göktas ging nach 90 Minuten erhobenen Hauptes vom Platz, die zweite Hälfte endete sogar 1:1, nachdem Janni ein Freistoßtor Marke Tor des Monats gelang. Das Viertelfinale war erwartungsgemäß Endstation, Bezirkspokal, wir kommen wieder! Auf ein Neues im nächsten Jahr!

Posted in Frauen by Chrissi.

Die Eintracht trauert um Brigitta

Wir sind zutiefst traurig, dass unser langjähriges Vorstandsmitglied Brigitta nicht mehr unter uns Sportsfreunden ist. Die Eintracht verliert mit ihr eine Frau, die wie nur wenige ein Vereinsleben gelebt und geprägt haben. Im Namen aller Teams und Mitglieder sind wir in stillen und aufrichtigen Gedanken bei ihrer Familie.

Der Name Morhardt steht untrennbar für jahrzehntelanges Engagement auf Degerlochs Höhen. Brigitta trat 1968, also vor 50 Jahren, dem Verein bei und war bereits zu dieser Zeit wertvolles Mitglied des Vorstands. Sie übernahm über viele Jahrzehnte hinweg Verantwortung als 2. Kassiererin und 1. Schriftführerin, letzteres Amt konnte sie bis vor wenigen Monaten noch aktiv mit begleiten. Zudem leitete sie seit 1983 die Gymnastikabteilung, seit 1996 zusätzlich Tischtennis und seit 2002 ihre geliebte Walking-Gruppe, in der sie selbst aktiv mitsportelte.

Es ist Brigittas Wunsch, dass wir bei der Beisetzung auf Trauerkleidung verzichten und der DKMS für den Kampf gegen Blutkrebs eine Spende zukommen lassen.

 

Sympathisch-begeisterndes Frauenteam in Degerloch sucht Spielerinnen

Hast Du Lust auf ein sympathisches Bezirksliga-Team in Stuttgart-Degerloch auf der schönen Waldau? Wir Frauen vom SV Eintracht Stuttgart sind – ehrlich gesagt dringend – auf der Suche nach Spielerinnen. Unser Ziel ist der Neuaufbau in der Kreisliga kommendes Jahr oder eine Spielgemeinschaft im Bezirk, damit wir wieder einen schön großen Kader haben. Wir trainieren immer Mittwochs und Freitags von 19:00 bis 20:30h direkt neben den Stuttgarter Kickers. Kontakt Spielleiterin: 0162-2978937

Posted in Frauen News Verein by Chrissi.

Eintracht-Frauen überwintern im Pokal

Mit einer konzentrierten Leistung bezwangen die Eintracht-Frauen den Kreisligisten SC Stammheim am Mittwoch Abend auswärts mit 7:2. „Ich bin stolz auf meine Mädels, dass sie diesen Kraftakt mit unserem momentan so dünnen Kader so prima gemeistert haben“, jubelte Trainer Musti Göktas. Überragende Torschützin war Ayse mit vier Treffern, zudem trafen Tanita, Martina P. und Dani. Die Stammheimerinnen nutzten ihre wenigen Chancen mit enormer Schussgewalt oder trafen aus dem Spiel heraus und per Foulelfmeter. Durch diesen Sieg in Runde 2 überwintern die Waldau-Kickerinnen seit langem mal wieder im Pokal und hoffen auf erneutes Losglück in Runde 3.

Posted in Frauen News by Chrissi.

Schöne Advents- und Weihnachtszeit

Die Eintracht wünscht allen Mitgliedern, Familien und Freunden eine schöne Advents- und Weihnachtszeit. Genießt die ruhigen Tage und freut euch dann wieder auf Sport im neuen Jahr. Schaut auch gerne in den Terminen auf dieser Website, die Jugend ist gleich zu Beginn des Jahres bei Hallenturnieren aktiv als Ausrichter. Im neuen Jahr wollen wir dann auch die Jahresfeier nachholen, wir melden uns bei allen, sobald ein Termin steht!

Eure Eintracht

 

Posted in News by Chrissi.

Frauen: Knock-out mit maximalem Widerstand

Die Partie der Kontrahentinnen SV Hegnach II und SV Eintracht Stuttgart hält nach dem 6:3 ganz viele Spekulationen bereit: Hätten die Gäste aus Degerloch eine Chance gehabt, wenn sie nicht zu Elft und mit vielen fehlenden Stammkräften gegen den Tabellenzweiten hätten antreten müssen? Wäre der Spielverlauf ausgeglichener gewesen, würden sich nicht zwei, drei Kickerinnen unter den Hegnacherinnen tummeln, für die die Bezirksliga eine nette Unterforderung mit Torgarantie ist? Was hilft‘s, am Ende dominierten die Ausnahmekönnerinnen Sarafis und Rexhepi mit ihren fünf wuchtigen Toren das Spiel, die Mitspielerinnen setzten alles daran, die beiden so oft es geht anzuspielen – mit Erfolg. Auf der Gegenseite gelang es der Eintracht tatsächlich drei(!) Tore gegen das Team zu markieren. Erwähnenswert, da Hegnach in der ganzen Saison bislang erst fünf Tore kassierte. Es gab sogar eine Phase im Spiel, da war die Eintracht dem 2:2 ganz nahe, die Partie drohte für wenige Minuten zu kippen. Doch dann schalteten die Gastgeberinnen einfach wieder einen Gang hoch und sorgten immer wieder für den beruhigenden Torevorsprung. Ayse (34.), Saskia (53.) und Aneesha (89.) trafen jeweils und verkürzten immer wieder, am Ende musste sich die Eintracht nach 1:4-Pausenstand mit 3:6 geschlagen geben. Hört sich hoch an, die Eintracht konnte aber erhobenen Hauptes die Heimfahrt antreten. Am Sonntag wartet der nächste schwere Brocken: Tabellenführer Schorndorf.

Posted in Frauen News by Chrissi.